Austern Essen

DIE HUMMER- & AUSTERNBAR – EIN FÜHRENDES RESTAURANT, UM AUSTERN ZU ESSEN

AUSTERN ESSEN – GESUND ESSEN

Das Austern essen ist sehr gesund, denn Austern enthalten alle wichtigen Nährstoffe, Vitamine (A, B1 und B2) sowie Mineralien, wie Calcium, Zink, Magnesium, Jodid und Phosphor. Bereits Louis XIV verzehrte Unmengen Austern. Schon damals wurde auch die aphrodisierende Wirkung der Austern erkannt.

AUSTERN ESSEN – DAMALS & HEUTE

Auch heute haben Austern noch einen festen Platz in der Gastronomie und der Phantasie sind in der Zubereitung weniger Grenzen gesetzt als zu vermuten ist. Auch im römischen Reich waren Austern eine kulinarische Kostbarkeit. Heute ist jedoch der Genuss der Austern nicht mehr nur den „Reichen und Schönen“ vorbehalten. Auch für „Normalsterbliche“ ist es erschwinglich Austern zu essen. Die Austernkultivierung weltweit ist vor allem den sogenannten „Austernbauern“ zu verdanken. Durch die mühsam gepflegten Kultivierungsparks wurde der Markt mit sehr vielen Austern beliefert. Die besten Austern lassen sich nur da erfolgreich kultivieren, wo Umweltverschmutzung fast nicht vorhanden ist. Aus diesem Grund kämpfen Austernbauern an vorderster Front für die Reinheit der Küstengewässer.

KULINARISCHE AUSTERN & PERLAUSTERN

Es gibt zwei verschiedene Gruppen, in welche Austern eingeteilt werden: Kulinarische Austern und Perlaustern. Eigentlich können alle Austern Perlen erzeugen, aber den kulinarischen Austernarten gelingen meist nur sehr bescheidene Exemplare. Trotz der Seltenheit dieser Exemplare, sind sie praktisch wertlos. Die Bildung der Perlen ist wiederum die Spezialität der verwandten Perlaustern. Diese haben jedoch keinen kulinarischen Stellenwert.